Donnerstag, 12. Juni 2014

Resteaktion

Hallo ihr Lieben,
für heute habe ich mal nichts gehäkelt, gestrickt sowieso nicht (das tue ich nämlich, wie eine bleierne Ente -ok, wenn´s auch manchmal gelingt-), auch nicht genäht....
ich habe geflochten....

...nee klar, wer am Pfingstmontag am Nachmittag seine Haare schneidet, die Maschine zur Vollendung noch einmal im Aufsatz von allen Haaren befreit, den Aufsatz bis zum finalen Anschlag aufschiebt, und voller Elan recht weit oben, jedoch nicht mittig, mit viel Schwung ansetzt, bis zum Hinterkopf entlangrafelt, sich wundert, woher plötzlich noch so lange Haare kommen..... ja der hat ordentlich was zu flechten.... ;-)

Aber zurück zum Thema, ich glaube das wolltet ihr gar nicht wissen....

Also wegen des schönen Wetters hatte ich beschlossen, eine lange vor mir hergeschobene Arbeit zu erledigen. Ich habe ja keine Ahnung wie ihr das macht, aber bei mir fliegen kleinere Reste immer alle erstmal in eine Kiste oder wahlweise stabile Tasche ..... nach einer "Resteaktion" noch bedingt geordnet, nach 2-3 maligem rumkramern absolut ungeordnet. Soviel zur Beichte.

Also schnappte ich mir einen Wäschekorb, eine Schneidematte, das Bügelbrett und was mir sonst noch als nötig erschien und belagerte am Pfingstsamstag die Terrasse.

Langweiwierig, kann ich euch sagen..... das nächste Mal fange ich ganz sicher viel früher an und sortiere nach jedem Projekt.... ( wer das glaubt, hat zumindest die Hoffnung in meine Ordnung noch nicht aufgegeben.)
Jedenfalls gab es unter diesen Resten oft lange Randstücke (oft auch die Webränder, wo der Name drauf gedruckt steht) oder irgenwann mal was nur gerade geschnitten wurde und, und, und...
Ihr wisst was ich meine. Anfangs habe ich so etwas immer gleich entsorgt, bis ich es vor nicht allzu langer Zeit klasse fand, diese Stücke zusammenzuknoten und als Geschenkband zu benutzen.
Schließlich weiß ja jeder potentiell von mir Beschenkte, mit wem er es zu tun hat... ;-)
Aber so viel verschenke ich nun auch nicht und schon gar nicht verpackt...

... da dacht ich mir, probier es mal,
ganz sicher wird dies hier kein Schal,
versuch doch dieses schöne Band
zu flechten, einfach mit der Hand.
so nahm der Bänder flugs ich drei,
herausgekomm´ ist dies dabei....



Ermutigt durch die schönen Farben,
lies ich die Anderen nicht darben,
recht lange saß ich da und flocht, 
der Gatte hat derweil gekocht,
ach wenn ich diesen Schatz nicht hätte,
hätt ich jetzt keine Restekette.


Als alles dann geflochten war, 
war´s doch nicht ganz so wunderbar, 
weil gar zu Dünn war dieses Teil,
es dient so niemals als ein Seil...

Da nahm ich es und flocht erneut,
ich sag euch: ich hab´s nicht bereut.
jetzt denke ich es könnte sein,
für Beutelchen ein Trägerlein.




Als Träger für ´ne Tasche auch,
die ich ganz sicher demnächst brauch,
aus Jeans, mit buntem Stoff verseh´n,
ich glaube schon, dass könnt´ so geh´n....




Jetzt zeig ich euch, weil ich mich freu,
dass ihr gelesen habt so treu,
noch dieses bunte Riemending,
das bisher am Gestell nur hing,
für euch gelegt zu einem Herz,
damit ihr wisst, es ist kein Scherz,
dass ich mich über Leser freue 
und ihr mir haltet hier die Treue...




Und jetzt noch einmal hier als Schlange,
ich hoffe sehr, euch wird nicht bange,
doch schaut nur hin, sie beißt euch nicht,
sie hat ja nicht mal ein Gesicht....






So wenig ist vom Stoff geblieben,
und ach so viel hab ich geschrieben.
Jetzt warten wir, was daraus wird,
wohin die Schlange sich verirrt....

Ich wünsche euch am Rumstag heute,
nichts Anderes als Glück und Freude,
ich nehm´ nun freudig meinen Hut,
dass es euch gibt, das tut mir gut....

Ines








Kommentare:

  1. Liebe Ines,

    Na sag mal, du scheust dich wohl vor keiner Arbeit?!
    Flechten was das Zeug hält, also mir wär's ja zu bunt, aber die Idee mit der Jeanstasche finde ich gut!
    Ich bin gespannt.

    Einen schönen Tag und ♡Grüße
    Janin

    AntwortenLöschen
  2. Wie süß!!!

    Och liebe Ines,
    jaaa, ich glaube das könnt ganz gut ausschauen, so
    als Trägerlein an der Jeans ganz fein und so....

    Bin mal gespannt, was noch so kommt ;o)

    Liebe Grüße
    Nicole

    AntwortenLöschen
  3. Und, da bin ich schon wieder!
    Stimmt, zu Jeans schauen die bunten Bändel sicher hübsch aus. Du könntest sie z.B. auch rund um so eine Jeanstasche legen, weisst Du was ich meine? So vom Boden außen rum und oben dann als Henkel...
    Oder Du führst einen Draht durch und kannst dann tatsächlich ein Herz o.ä. als Deko formen...
    Sie erinnern mich irgenwie auch an die Fleckenteppiche, die ich früher immer hatte, werden sicher ähnlich hergestellt...
    So, jetzt wünsche ich Dir noch einen schönen Donnerstagabend und schick Dir herzliche Grüße!
    Marlies

    AntwortenLöschen
  4. Oh wie war das schön gedichtet
    und's Band auch noch schön angerichtet
    Bei Dir schau ich gern öfter rein
    da kann man ja nur heiter sein
    Ich wünsch Dir einen schönen Tag
    Noch ein Blog den ich jetzt mag :-)
    LG

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Ines, du Held der Reime!
    ich ruhe gerade aus die Elfenbeine,
    ich leg sie hoch und lese hier
    ein jedes Wort geschrieben von dir!
    und dabei freue ich, was du so treibst
    und uns für schöne Sachen zeigst,
    die Schlange möge es mir verzeihn,
    das ♥ kriegt heut das Herzelein.
    ich freue mich auf deine nächste Tasche
    ... und schaffe auch grad keine Masche ...
    dafür sende ich dir liebe Grüße
    bevor ich rege meine Füße
    machs gut du Liebe und bis bald
    Küsschen werf, das dir nur galt

    Gesine

    AntwortenLöschen