Dienstag, 16. September 2014

STARK vereinfachte Schnabelinas Hipbag

Frei nach dem Motto "mach es dir nicht schwerer als nötig" habe ich die Schnabelina Hipbag, die die liebe Rosi sich ausgedacht und für alle kostenlos zur Verfügung stellt, etwas abgewandelt, um einer Kollegin eine Freude zu machen.

Mein Exemplar komplett nach dem Schnitt seht ihr hier, inzwischen habe ich aber die Fronttasche wieder abgetrennt, weil mir die Kombination doch nicht so gefallen hat.

Zurück zum heutigen Exemplar. Nummer 1 hatte nur einen Eingriff, war mir dann aber doch zu eng für die zu beherbergenden Dinge, die mit einem Griff erreichbar sein sollten (vielleicht zeige ich sie noch einmal gesondert).

Deshalb habe ich diese Tasche nur bis zur Verlängerung hoch gehen lassen und einen Gummi eingesetzt, zu schließen mit einem verstellbaren Gurt, sodass jeweils an der Seite die wichtigen Utensilien untergebracht werden können.
Komplett schwarz ist das Teil, damit alles dazu getragen werden kann und weil wir nicht im Zirkus arbeiten... *hihi*....




Ich habe versucht brauchbare Fotos zu machen, aber schwarz .... bleibt wohl schwarz... ;-)





Ich glaube, hier kann man es recht gut erkennen.

So, ihr Lieben, ab damit zum Creadienstag, habt einen schönen Tag!

Fröhliche Grüße

Ines


Kommentare:

  1. Liebe Nachteule Ines,

    so ganz in Schwarz und ganz in Schlicht hat die HipBag ja durchaus auch was! Toll abgewandelt hast du sie!!! ♥
    Allerdings frage ich mich ganz verzweifelt, mit was du die Tasche wohl gefüllt hast? Scheren sollte man ja immer reichlich dabei haben, wenn man unterwegs ist ... aber was ist das Gelbe? Und was das Stoffige? Und ist das Grüne auf dem Foto davor eine Rassel für Erwachsene??? *gg* .... Du gibst mir Rätsel auf ... O_O

    Allerliebste Grüße und einen weiterhin kreativen Dienstag!
    Helga

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ach, Helga.... Das Stoffige ist ein Beutel von Gudrun Sjördren, das Gelbe ein Rollschneider und die Rassel hat Ines immer in der Arbeit dabei, damit sie zwischendurch nicht wegratzt....

      Freut mich, wenn ich Licht ins Dunkel bringen konnte! :o)

      Löschen
    2. Ach du liebe Marlies, ich danke dir von Herzen!!! ♥

      Die liebe Ines hatte mir ja auch schon eine Mail geschickt ... danach ist der Beutel ein Schal und die Nichtwegratzrassel kann man gut gebrauchen, wenn man sich kreisrund freuen möchte ... ist ein Kreisschneider ... wobei ich zugeben muss, dass ich GENAU so ein Teil auch habe, aber auch noch nie benutzt und deshalb wohl nicht erkannt ...*giggel*

      Danke für das Licht, kann man ja immer gut gebrauchen ... :o)))

      Löschen
  2. Liebste Ines,
    Du musst dich schon ein bisschen um die anspruchsvollen Fragen Deiner Leserschaft kümmern.
    Helga muss doch immer alles sofort wissen, sonst kann sie nachts nicht schlafen.... *giggel*

    Hattest Du große Schmerzen beim Nähen der Tasche? Du Arme! Ganz unbunt!!!

    Du hast sie auf jeden Fall ganz wunderbar abgewandelt!
    Ich muss gestehen, dass meine vielen Taschen in der kleinen Tasche doch zu winzig für meine klobigen Finger sind... Hinterher ist man halt immer klüger....

    Deiner Kollegin hast Du damit sicher eine große Freude gemacht!

    Ich wünsche Dir einen zauberhaften, sonnigen Tag (den es hier noch irgendwann geben soll, wenn der Hochnebel weg ist...) und schick dir
    allerliebste, kreisrunde Grüße! :o)
    Marlies

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebste Marlies,
      ich weiß jetzt echt nicht, wie du darauf kommst, dass ich IMMER ALLES SOFORT wisssen muss ... *schlapplach*
      ... aber Ines scheint das auch zu glauben, hat sie mir doch SOFORT eine Antwort-Mail geschickt ... *giggel*

      Löschen
  3. Hallo liebe Ines,

    Die beiden Damen über meinen Kommentar haben mich eben etwas aufgehalten. *kicher*
    Was der Inhalt der Schnabelina Bag betrifft, ist ja schon mal ausreichend geklärt, nun noch zu dem Teil selbst.
    Auch in Schwarz durchaus attraktiv und praktisch allemal. Ich glaube, sollte ich noch eine nähen, sähe die ähnlich wie deine aus.
    Ein tolles Geschenk für deine Kollegin, sie wird es hoffentlich ähm sicherlich zu schätzen wissen.

    Herzliche Grüße
    Janin

    Ps Juhu, die Sonne lacht ;-)

    AntwortenLöschen
  4. Eigentlich schade, dass wir nicht im Zirkus arbeiten... Obwohl... Manchmal sind wir wahrscheinlich nicht weit davon entfernt, wenn ich mir die "Rasselbande" da oben so anschaue. *hihi* ♥ Ein kleines Schwarzes ist immer eine gute Idee. :-)) Liebste Grüße, Katharina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Katharina könnte Recht haben ... - aber genauso macht´s auch Spaß, oder?
      ;)
      Liebe Grüße
      Christiane

      Löschen
  5. Wie praktisch! Tolle Idee, die Tasche so zu nähen und schwarz geht immer.

    Schöne Grüße
    Andrea

    AntwortenLöschen
  6. Eine schwarze Tasche zu fotografieren ist ja echt schwierig! Und Du hast es echt gut gelöst Ines!
    Deine Abwandlung ist ja total praktisch und ist bestimmt gut angekommen!!!

    Ganz liebe Grüße
    Christiane

    AntwortenLöschen
  7. Danke Mädels, dass ihr euch so zahlreich Gedanken um meinen dienstlichen Verbleib macht und auch der Meinung seid, dass die Tasche so verwendbar sein wird. Vielleicht erfahre ich ja, was der Praxistest so mit sich bringt...
    Bis dann....
    Ines

    AntwortenLöschen
  8. Ich finde die Idee, die Tasche oben offen zu lassen total Klasse.
    In dieser Variante werde ich mir bestimmt auch eine nähen!
    Und Schwarz finde ich eigentlich auch immer gut. (auch wenn man das vielleicht nicht glauben mag)
    Da ist man immer angezogen.

    Liebe Grüße
    Ina

    AntwortenLöschen