Mittwoch, 28. Januar 2015

Schnabelinas feines Mützchen

Bevor der Winter vorbei ist, will ich noch unbedingt die Mützen , die ich sofort nach Erscheinen der Anleitung der wunderbaren Rosi (Schnabelina) genäht habe, zeigen.... vielleicht sind sogar schon beide verloren gegangen, denn wie mir berichtet wurde, sind sie häufig im Einsatz und heiß geliebt.
Übrigens auch bei mir, denn sie sind einfach wunderbar zu nähen und sehen, wie ich finde einfach klasse aus. Nummer eins habe ich vergessen selbst aufs Foto zu bannen und so hat mir meine Schwester ausgeholfen. Dankeschön du Liebe... du warst so schnell und ich habe so getrödelt... *g*.
Hier die Mitz für meine Nichte (hab ich schon gesagt, wie toll ich es finde, dass man sie wenden kann?):





Die Nummer zwei ging mal an einen Jungen, für Jungs hab ich ja eher wenig zu nähen, aber auch hier bin ich begeistert. Sein Papa hatte mir erzählt, dass jede Mütze "tratzt" na da haben wir gemeinsam Abhilfe geschaffen... Tada!
Diese Mütze "tratzt" nicht. Juhu.





Verlinkt wird auch, zu Meitlisache und "Trommelwirbel": zu made for Boys

Habt einen schönen Tag,
eure Ines

Kommentare:

  1. Die sind echt schick!
    Solche stehen auch auf meiner to-sew Liste :-)
    Liebe Grüße
    Nicole

    AntwortenLöschen
  2. Na, das sind ja klasse Mützen! Wie schön, dass die Kinder sie so gern haben, du bist ja toll! Da kommen bestimmt die nächsten Wünsche bald nach!

    Herzlichste Grüße
    Martina

    AntwortenLöschen
  3. Tolle Mützen, kein Wunder dass die geliebt werden!
    Liebe Grüße, Lee

    AntwortenLöschen
  4. Liebste Ines,

    feine Mützchen hast du da genäht!!!
    Beide sind superschön - und wenn sie dann auch nicht tratzen, einfach perfekt!!!

    Allerliebste Mittwochsgrüße
    Helga

    PS: Ein Wunder, dass du die Anleitung gefunden hast, funktioniert der Link doch gar nicht .... *giggel*

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ... aber jetzt, danke. Du merkst auch immer alles.;-)
      Ohne dich gäbe es nur noch Chaos... *g*
      Liebe Grüße
      Ines

      Löschen
    2. Eigentlich sagt man ja immer, wo ich bin ist das Chaos - aber zum Glück kann ich nicht überall sein ... *giggel*
      GLG
      Helga

      Löschen
  5. Liebe Ines,
    bei "tratzt" war ich jetzt erst einmal auf dem Schlauch gestanden....Aber jetzt hat es "aaaaaaahhhhh" gemacht ......lach.....Deine Mützen sind nicht nur nicht-kratzend, was lebensnotwendig ist, sondern auch total schööön!
    GLG Uli

    AntwortenLöschen
  6. Wunderbar, eine wie die andere!
    Und das man die wenden kann, finde ich überaus praktisch!
    Kann man doch immer an die dazugetragene Kleidung anpassen oder an Lust und Laune oder man lässt der Fleck einfach nach innen verschwinden!
    *g*
    Das müsste man mal für mehr Kleidungsstücke einführen...

    Liebe Grüße
    Ina

    AntwortenLöschen
  7. So, der erste Kommentar ist futsch, jetzt versuch ich's nochmal:
    Wunderschöne Mützen hast Du da genäht, Du fleißiges Lieschen.
    Wäre vielleicht auch für mich eine Idee, aber nicht vor dem nächsten Winter....
    Ich wünsche Dir/Euch noch einen gemütlichen Abend!
    Allerliebste Grüße,
    Marlies

    AntwortenLöschen