Donnerstag, 15. Januar 2015

Warm soll es sein

Frieren find ich gar nicht fein,
schön warm soll es mir immer sein,
drum strickte diese Wärmer ich,
ganz alleine nur für mich.
 
Sie wärmen Bein, sie wärmen Arm,
so frier ich nicht und bleib schön warm.
Dazu bleibt nix mehr zu sagen
falls ihr es wollt, könnt ihr gern fragen.
 
Doch eines noch so auf die Schnelle,
beim Stricken bin ich gar nicht helle,
ganz langsam geht es da voran,
weil ich nicht so gut stricken kann.
Aber dieses Garn ist dick,
dass sogar ich gerne strick.
An einem Tag war es vollbracht,
ich sag euch, das Spaß gemacht.
 
 
Zu Rums geh ich und sag Ade,
dass ihr hier wart find ich schee.
 
Ines

Kommentare:

  1. Wie wunderbar gedichtet und gestrickt!
    Ich habe solche Armstulpen von meiner Mama an Weihnachten bekommen und mich sehr darüber gefreut.
    Da ich oft 7/8-tel-Ärmel trage (natürlich mit Shirt daran), finde ich die auch als Ärmelverlängerung unter der Jacke sehr praktisch.
    Ich hoffe doch, dass wir noch Wetter bekommen, wo sich solche Ausrüstung lohnt!
    Viel Spaß beim Tragen!!!

    Liebe Grüße
    Ina

    AntwortenLöschen
  2. Ein Gedicht! Ein Gedicht! Ein Gedicht sind die Arm- und Beinwärmer! Sehr hübsch und so schön kuschelig! Toll!

    Herzlichste Knuddelgrüße
    Martina

    AntwortenLöschen
  3. Liebste Ines,

    you made my Donnerstag mit diesem wunderbar knackigen und kuscheligen Gedicht, danke dafür!!!

    Deine Arm- und Beinwärmer finde ich superschön (auf Inessisch schon schee), die sehen schon so kuschelig und wärmend aus ... da können die kalten Tage ja kommen ... ach nee, halt, die sind ja schon da ...

    Allerliebste Kuschelgrüße und einen wundervollen Tag mit warmen Armen und Beinchen!
    Helga

    AntwortenLöschen
  4. Tolle Worte zu den kuschligen Wärmern :-)
    Dicke Wolle verstrick ich auch am liebsten. Alles andere dauert mir zu lange *grins*
    Liebe Grüße
    Nicole

    AntwortenLöschen
  5. die sehen so richtig schööön kuschelig aus - hachz!!!
    lg von der numi

    AntwortenLöschen
  6. Liebe Ines,

    Ich fand und finds auch schee! Das Gedicht und deine gestrickten Wärmer!
    Nur ein Tag gebraucht? Ich würd wohl 3 Winter für das brauchen, hihi.
    Ist es schlimm, wenn ich mir wünsch, das du sie bald nimmer brauchst?; -)
    Bis dahin aber viel Freude damit :-)

    Herzliche Grüße und einen schönen Tag
    Janin

    AntwortenLöschen
  7. Ahh Stricken, das kann ich!!! Dafür müsste ich mich mal endlich mit häkeln wieder richtig beschäftigen. Luftmaschen gehen noch, Festemaschen kriege ich auch noch irgendwie hin. Aber ob ich sie richtig mache???
    Auf jedenfall sieht es schön kuschelig aus. Und wenn du mal kalte Füße hast, kannst du die Stulpen einfach weiter runterziehen (so macht es meine Große), dann werden sie wieder warm.
    Oder man steckt die Füße beim Männe unter die Decke, wozu hat man schließlich geheiratet?!!!

    Liebe Grüße
    Wiebke

    AntwortenLöschen
  8. Das mit dem Stricken, kannst Du bei mir gleich knicken! Ist das Garn auch noch so dick, Stricken find ich gar nicht schick!
    Soll aber gar nichts böses heißen, Du darfst mich bitte nicht beschmeißen! Es ist so schön, wie Du das machst, ich hoff', dass Du grad lachst!

    Liebe Grüße
    Christiane :-))

    AntwortenLöschen
  9. Ich trage auch ganz oft Stulpen, weil wenn die Handgelenke warm sind, ist mir's auch warm. Und wenn's zu warm wird sind Stulpen schneller ausgezogen, als ein dicker Pulli...
    Allerdings trage ich immer gefilzte, die ich seit Jaaaaahren habe. Da könnte ich mir eigentlich auch mal welche nähen.....
    Doch das ist jetzt wirklich nicht das Thema! Deine Stulpen sehen sehr kuschelig aus und sind aus einer wunderschönen Wolle gestrickt! So Arbeiten, die mal eben schnell auch abgeschlossen sind machen doch schon Spaß!
    Dein Gedicht hat mir wieder den Tag versüßt! Vielen Dank dafür! Aus der Nummer kommst Du nicht mehr raus! :o))
    Ganz liebe Grüße,
    Marlies

    AntwortenLöschen