Dienstag, 31. März 2015

großes Gebeutel

Da hab ich mir doch neulich tatsächlich anhören müssen, dass ich mich hier etwas aus der Affäre gezogen hätte...
Tzzzzzzzzzzz.
Stimmt.
Gut, also habe ich mich schuldbewusst aufgerafft und 
...tada...
hier bin ich.
Zuerst erkläre ich euch, warum ich so rar war und nicht weiß, ob es jetzt wieder besser wird mit mir.
Nehmt euch ein vorösterliches Teechen und kuschelt euch mal her, kalt und mistig genug ist es ja.

Das Elend sind die Fotos.

Fertig.

Nee?
 Also gut, da hole ich doch etwas weiter aus:
1. die Kamera hat plötzlich nur noch Fotos gemacht, die viel zu dunkel waren,
die Dummheit in Person saß vor der Technik (also: ich jetzt)
2. da ich seit einigen Monaten ein Chromebook habe, was so viel bedeutet, als das dies ein Rechner ist, der keinen (oder fast keinen) eigenen Speicher hat und alles online oder in dieser ominösen "cloud" rumfliegt ... und wenn ich sage alles, so betrifft das zum Beispiel auch das Bildbearbeitungsprogramm.... ja alles ist wie beim Handy Smartphone über irgendwelche Apps erreichbar.
Anfangs war das kein Problem für mich und ich stürzte mich fröhlich dran an die Geschichte.
Ha.
Bis 
-ja einige wissen es-
ALLE
 Bilder von meinem Blog verschwunden waren, 
nur weil ich etwas im vermeintlichen Fotoordner aufräumen wollte.
huhu
 da war ich traurig.
Ich habe nach einigem sinnlosen Genörgel in mühevoller Kleinarbeit so gut wie alle Bilder wieder eingebastelt.
Aber die Lust war mir für's Erste vergangen.
WAS
passiert denn bitte als Nächstes?
Na gut.
Wenigstens die Kamera (der Dank hierfür gilt meinem Liebsten) macht wieder Bilder, die ich nicht unbedingt bearbeiten muss, DAS wird nämlich garantiert nicht mein Hobby... 
;-)
Wenn ihr es also fototechnisch schöner haben wollt, dann denkt daran, dass das vermutlich nicht bei mir der Fall sein wird.
Deshalb aber meine eigenen externen Erinnerungen brach liegen lassen, ist doch nicht mein Ziel.
Also habe ich die letzten paar mal zum Hochladen der Fotos meinen Süßen neben mich genommen, der  nicht begeistert unheimlich gern zugeschaut hat, wie dilettantisch ich Fotos hoch lade.
Nun aber wenigstens gibt es so ab und an mal wieder einen Post.
Ah apropos Post,
kommen wir doch zum Thema.
In letzter Zeit hatten einige liebe Jungs Geburtstag und haben sich einen Einkaufshelfer verdient.

Hier ein Beutelchen für einen Kollegen, der knapp am Philosophen vorbei geschrammt ist.... 
Gestickt habe ich auf gebrauchten, starren Jeans, umrandet von ausrangiertem Hemdenstoff.
Innen habe ich einen "Allzweckstoff" den ich mal in einigen Farben im Netz geordert habe benutzt.
Für alle Zwecke scheint dieser jedoch nicht geeignet zu sein, da er rutscht und flutscht wohin ER gerne will.
Als Beutelinnenleben wird er aber so nach und nach seinen festen Platz in meinem Kabuff räumen. 


Nächstes gutes Stück aus gebrauchten Jeans und innen siehe oben... *g*,
auch für einen Kollegen (ihr wisst einer der Brüder, die ich mir gewählt habe) 
Eigentlich war mir klar, dass es kein Beuteltyp ist, so hat er mich bei der Übergabe auch angeschaut,
aber die Frau Gattin hat ihn noch am selben Tag konfisziert.
Auch das hatte ich schon fast geahnt.


den zeig ich euch noch von hinten:


Einer noch, dann habt ihr's:
mein Schwager Axel G. hatte Geburtstag und ich konnte nicht anders als einen blöden Scherz zu machen, 
scheinbar ist er nicht so gut angekommen, denn ich habe noch nichts gehört.... 
An's Telefon habe ich ihn auch noch nicht bekommen... 
Da werde ich wohl mal noch ein Entschuldigungsschreiben fertig machen müssen...


... dabei hatte ich sogar ausnahmsweise mal ein Logo drauf gebastelt... 


Kommen wir zur Frage.... 
Versteht von euch jemand, worauf ich raus wollte??????
Als das Ding nämlich fertig war, war ich mir da gar nicht mehr so sicher...
ARMER AXEL
war wohl kein Geschenk sondern eher eine Strafe... ÖRKS.

So ihr Lieben jetzt hab ich euch eindeutig lange genug gelangweilt,
nun geb ich die Geschichte noch zum Creadienstag,
wünsche euch eine schöne kurze Woche 
und frohe Ostern, 
falls ich mich nicht noch mal melde....

Ines



Dienstag, 24. März 2015

Creativa Monsterbericht

Zur Creativa zog's mich hin,
wo all die Kreativen sin....
Nein ich war da nicht allein
viele andre fiel'n mit ein.
Viele liebe Bloggertanten,
die sich all beim Namen nannten
dem vom Blog und sowieso 
alle glücklich, alle froh....

Der Eindrücke gab es gar viele,
ich nun mit euren Nerven spiele,
denn Fotos habe ich gemacht 
und für euch zum Blog gebracht.

Da ich so gar kein Studium habe 
bei einem Journalistenknabe,
doch einen Presseausweis hatte,
erübrigt sich wohl die Debatte,
warum ich hier so übel schreibe 
und nur bei meiner Meinung bleibe.
Versprochen hab ich 'nen Bericht 
und dies Versprechen brech' ich nicht.

Die Fotos, so wie sie gemacht,
hab ich sie hier gleich hergebracht,
sortiert hab ich sie deshalb nicht,
weil zeitlich abläuft der Bericht.

Hier seht ihr was gleich geschah,
als ich am Freitag endlich da....
Myboshi Weltmeisterschaft begann
die man mit Weltrekord gewann.
Das war am Sonntag - irgendwann...


Die Schuhe hier wurden bemalt
die konnten kaufen jung und alt...


Blechdosen liebt die Ines sehr,
deshalb musste dies Foto her.


Die Ostereier, hier verziert,
sind nicht mit Stiften angeschmiert,
beklebt mit einer Plastikschicht,
sind sie wohl Umweltfreundlich nicht...


... auch Keramik kannst bestaunen 
hört' ich durch die Massen raunen....


Wer dekoriert gern Haus und Garten, 
musste auf Deko auch nicht warten.


Wer sich gern wäscht und reinlich ist
hat Seifenstücke nicht vermisst.


Schmuck in allen Varianten
kam der Messe nicht abhanden.


Für leiblich Wohl konnt' man auch sorgen,
ein Käserad darf man nicht "borgen"
doch kaufen ging ganz wunderbar,
vorher kosten auch, sogar.


Klöppelspitzen anzuseh'n 
fand ich ausgesprochen schön.



 Ganz besonders int'ressant,
Mode aus Lakritz ich fand...


Auf den Bildern könnt ihr seh'n,
wie steif die lieben Models geh'n,
Denn Lakritz ist doch sehr fest,
sich Behaglichkeit vermissen lässt... ;-)


Dieser Stand war gut bewacht,
die Dame Bären selber macht.


Fotos sollte man nicht machen,
von den hübschen Bärensachen....


Kurz hab ich dann noch erklärt,
das Werbung ihr so widerfährt.
Das ich die Bären selbst nicht mach,
ergänzte ich hernach noch schwach,
und auch für unser Helgalein,
sollten diese Bilder sein
und schließlich willigte sie ein....
*freu*


Bei "Farbklex" hab ich Stoff gekauft,
die Haare aber nicht gerauft.
Freude hatte ich gar sehr,
denn "Uni's" mussten hier mal her.


Nun Nummer eins der großen Freude,
Langarmquilten, liebe Leute.
Was vorne rechts man sehen kann, 
da war die liebe Ines dran.


Begeistert hat mich dieses Teil
mein Puls ging hoch - und zwar ganz steil.


Am Stand von babylock gesehen,
hatten sie auch die dort stehen...
diese ist zwar nicht so groß,
doch quiltet sie auch ganz famos.


Der Abend dann mit Bloggerdamen
die alle in den Arm sich nahmen,
vor'm Rechner kann man sich nicht drücken,
dort ward's genutzt in vollen Stücken.


Upcycling ham wir auch gefunden,
um diesen Stand drehte ich Runden,
davon Fotos kommen nun,
ich werde weiter gar nichts tun,
als einfach nur sie euch zu zeigen,
im fröhlich-bunten Müllzeugreigen....















Ein Tagtraum und kein richt'ges Ziel
und weiter geht das schöne Spiel,
auch hier 'ne "Longarm" ach wie schön
würd' sie bei mir Zuhause steh'n....


Den Mann hab ich schon vorgewarnt,
doch der Trick ward gleich erkannt,
"jaja ich schmeiß' den Nachbarn raus,
bring du das Ding getrost nach Haus"
Hier könnt ihr die Bernina seh'n 
für Fünzehntausend kann die stehen,
auch in eurem Extrazimmer,
das verlässt man dann wohl nimmer..... 
*g*



Am Sonntag dann: Ade, ade,
ach Mädels war das wieder schee.....


Ach ja, was ich noch schuldig bin, 
das legt' ich hier für's Foto hin.
Die Beute, die ich heim getragen,
da müsst ihr gar nicht extra fragen.
Viel Stoff, auch Filz und Bügeleisen
und Kleinigkeiten zum beweisen,
dass dies und jenes selbst gemacht
mit meinen Nadeln angebracht.


Auch Geschenke hat's gegeben,
ach wie schön ist's Bloggerleben... *g*



Nun dank' ich hier in wilder Folge,
der Bastelmafia Hühnermeute
 hoffe, keine ward vergesse',
denn schließlich war ich von der "Presse"

*PRUST*

Danke Mädels ohne euch wäre die Creativa kein solches Erlebnis gewesen.
Ich freue mich schon heute auf ein Wiedersehen.



Eure Ines

Und weil's Verlinken gar zu fein,
spring ich bei Katharina rein....

Donnerstag, 19. März 2015

Creativa im vollen Gange

Ja seit gestern ist es so weit, die Creativa in Dortmund hat ihre Pforten geöffnet und alle Kreativen, die es irgendwie einrichten können, werden versuchen dort wenigstens an einem der 5 Tage dabei sein zu können und sich einen Überblick über die Neuheiten auf ihrem Gebiet zu verschaffen... Sehr wahrscheinlich gibt es für jeden Besucher auch den berühmten Blick über den Tellerrand.... 
vor allem für solche wie mich, die gerne mal Lemming genannt werden.

Nun was wollte ich noch sagen, eigentlich nur das, was ihr schon alle wisst, 
auch ich kann die Füße nicht still halten und werde mich morgen mit einem ganzen Haufen 
verrückter Hühner lieber Bloggerdamen auf der :


treffen und selbige unsicher machen. Klar, ne.


Auch ich konnte nicht widerstehen, eigens für dieses Ereignis, eine Tasche zu nähen.
Gut. Tasche ist jetzt vielleicht nicht der Name, den dieser bessere Beutel verdient und ich will hier ja auch nicht als Aufschneider auftreten.
Ich zeig euch das gute Stück heute trotzdem und schicke es bei Rums vorbei, ist ja wohl definitiv für mich und sogar nur für drei Tage.... *g*
Das edle Dingens von vorn, ausgestattet mit einer eingenähten Aufsatztasche, so liebe Wortklauber, jetzt seid ihr dran, wie nennt man das den bitteschön????????
Egal, ich fand es so praktisch zu nähen. 
Hihi.
Einen Hexagontest konnte ich mir auch nicht verkneifen und habe doch tatsächlich Spaß daran gefunden, scheint eine ideale Arbeit für die Terrasse zu sein.... Sommer ich komme.
Der Verschluss ist ein großer von Hand an den Riegel genähter Druckknopf. Weil dat Riegelchen dann noch so nackelich war, musste noch ein Häkelgedöns mit Minibaumler dran.

Ach ja beinahe hätte ich den Grund, warum es das Beutelchen überhaupt gibt vergessen, 
ich hatte Quiltübungen mit meinem BSR Fuß gemacht und so ist die von mir sogenannte Aufsatztasche quasi aus versehen entstanden.
Der Rest ist.... ups wer hätte das gedacht.... aus alten Jeans.


Hinten, kurz erzählt Quiltübung auf getragenem Kunstleder einer Jacke, ein Hexi in einer anderen Größe und mein Logo .... als Quiltübung.... klar.


Und weil ich eine liebe Mama bin,
schick ich's Kind heut schon mal hin,
sie kann dann mal die Lage peilen,
ein paar Stunden dort verweilen,
kann so manches schon berichten
ich kam auch gleich zum dichten,
nicht dass eine sich noch sorgt... 
der Donnerstag sei ausgeborgt.
 ;-)

Wir sehn uns auf der Creativa!
Noch bis 22.03.2015  
*Werbung*
;-)
 
voller Freude
Ines