Donnerstag, 12. Mai 2016

Nadelwelt, ich komme

Im letzten Jahr war ich so froh,
die Nadelwelt, die mocht' ich so.
Dort gab's für mich gar viel zu sehen
wer auch dort war kann das verstehen.
Getroffen hab' ich viele Liebe,
neinnein, keine Ladendiebe, ;-)
Liebe Mädels mit Int'ressen,
auf die ich selber bin versessen.


Drum muss ich in diesem Jahr,
da wieder hin, das ist ganz klar.
Angeboten werden dort 
tolle Kurse an dem Ort
welche seht ihr ganz schnell hier
doch dieses Jahr noch ohne mir ;-)
Denn ich bin nur am Samstag da,
berichte später, was geschah.
Ich freu mich auf die vielen Stände 
und all die super fleiß'gen Hände.
Auf viel Gerede mit den Damen
mit gut gewählten Bloggernamen.
Oh, beinah hätte ich verpennt,
dies hier ist, was man Werbung nennt,
ich darf ganz ohne Kosten rein
das find' ich super, total fein.

Nun sag ich euch ich freu mich so
und bin von ganzem Herzen froh.

Ines

Montag, 9. Mai 2016

Lenkertasche

´ne Lenkertasche brauch ich nicht,
an falscher Stell´ ist das Gewicht.
So dachte ich und schnell war klar,
das etwas anderes wird wahr.
Wie groß wird sie, was kann ich tun,
wie genau wird sie denn nun.
Der Fragen stellten sich gar viel
mit Jeansstoff war mein einzig´ Ziel.
Wofür soll ich sie nur gestalten,
was soll sie beinhalten?
Na gut viel Aufwand will ich nicht
doch sie zu nähen ist ´ne Plicht.
für die Terrasse, raus und rein,
DAFÜR sollt´ sie schließlich sein.
Ok, da brauch ich kein´ Verschluss,
weil so was gar nicht zu sein muss.
Mit irgendwas und wild drauf los,
für vorne Lieblingsstöffchen bloß.
Ansonsten ohne viel Trara
was draus geworden, seht ihr da:










Nun wünsch ich euch ´ne schöne Zeit,
die nächste Schandtat ist nicht weit.

zu Emma geht das Teilchen noch,
das hier von dem Maschinchen kroch.

Macht´s euch lustig
Ines

Montag, 2. Mai 2016

Reisetasche

Wer nicht reist, der braucht sie nicht.
Das sag ich euch jetzt in´s Gesicht.
Die Welt die hab ich drauf gemacht,
das fand ich äußerst angebracht.
Die Sterne, die sind bei mir unten,
das hab lustig ich gefunden.
Soft and stable macht´s stabil,
davon verbrauchte ich recht viel.
Doch nach der Pleite letzte Woch´
verarbeitete ich es doch....*g*




Innen passt es auch zum Motto,
so verreist nicht nur ein Otto,
nein die Ines geht so fort,
an jeden nur erdenklich´ Ort.


Nun sag ich euch, ich find´ sie klasse,
auch wenn ich es schon etwas hasse,
wenn´s Nähgut gar so riesig ist
und so viel Zentimeter misst.
Ein paar Stiche machte ich,
noch von Hand, das lohnte sich,
außen und innen hält so fest,
dass sich was besser finden lässt.
Das Futter flattert so nicht rum,
das fand ich schon ein wenig dumm.
Nun bin ich glücklich mit dem Stück,
das ich euch hier auf´s Auge drück.

Zu Emma geb´ ich sie nun hin,
ich dort so gar nicht einsam bin.

Ines