Donnerstag, 8. Januar 2015

Fadentaschen

 Heut will ich einmal fröhlich zeigen,
wozu wir Geizigen so neigen.
Beim Nähen fällt ja soviel an,
mit dem man nichts mehr anstell'n kann.
Zum Beispiel all die Fadenenden, 
halt stets voll Frust ich in den Händen.
Zu schade ist's, die Mischung bunt,
für manches Grübeln war's der Grund.

Die Flügel für die Elfe hier
mit Zickzackstich, so dacht ich mir,
hab ich sie einst in Form gezwungen,
so halbwegs ist dies auch gelungen.



Da es mir keine Ruhe lies,
las ich was über Soluvlies,
recht schnell war dieses auch bestellt,
es sogar sein Versprechen hält.


Die Fäden zwischen Vlies und Stoff,
wobei ich eifrig darauf hoff,


dass später es auch wirklich geht,
ganz so wie es beschrieben steht.


Auch von unsichtbarem Garn,
hab ich schon einiges erfahr'n.


Doch daran hab ich nicht gedacht,
hab mit weißem rumgemacht.


Kästchen hab ich hier gesteppt,
das hat es etwas aufgepeppt.


Dann schnell ein Täschchen draus gemacht,
das war super schnell vollbracht.


Mit Wasser löst es sich schnell auf,
das kippt man einfach obendrauf.
Wäscht dann alles richtig raus,
so sieht es dann später aus:



Dieses Täschchen ist für mich 
und deshalb, Leute, rumse ich.


Was ihr hier noch als Folge seht,
mir nicht mehr zur Verfügung steht,
schon lange sind die hier verschenkt,
ich hoffe, dass man an mich denkt,

Wenn diese hier aus Jeans gemacht,
aus so mancher Tasche lacht.


Hier hält man in seinen Händen,
was der Stoff an seinen Enden
immer dann verliert ganz promt, 
wenn er frisch vom Waschen kommt.


Hier nochmal vom Nähgarn Rest, 
was sich auch gut verwurschteln lässt.


Oh mann das ist ja wohl zum piepen,
das Knopfloch muss ich echt noch üben. 



Macht's schön gut
eure
Ines


P.S. Denkt schön dran, dass DER King heute 80 geworden wäre... ;-)

Elvis Presley in Jailhouse Rock (1957)
Quelle: Wikipedia

-hihi wahrscheinlich kommt sowieso keiner drumrum.... *prust*-

Kommentare:

  1. Auf so eine Idee muß man (frau) erst mal kommen!!!
    Wow, wie kreativ und einzigartig...
    LG Doris von wiesennaht

    AntwortenLöschen
  2. Seeeeehr gut!!!
    (Woll)Fadenreste liegen bereit und Soluvlies hab ich auch, dann kann es ja bald losgehen, mit der JedenRestverwertung!
    Prima Idee!
    Geht bestimmt mit Wolle noch etwas besser.
    Vielleicht kann man sogar freihand"quilten", so mit Mustern.
    Ich hab ja genug zum Üben da. :O)

    Liebe Grüße
    Ina

    AntwortenLöschen
  3. Wooow, liebste Ines,

    bist du jetzt auch unter die Zauberelfen gegangen? Das sieht jedenfalls ganz nach Zauberei aus, was du da so Tolles aus den Resten fabriziert hast! Voll Cool!!!

    Und dann auch noch so wunderschön dazu gedichtet - ich liebe Donnerstage ... *hach*

    Allerliebste Grüße
    Helga, in Bewunderung erstarrt ... falls es nicht doch an der Kälte liegt ... *giggel*

    AntwortenLöschen
  4. wow - das ist ja mal ne idee - und ich schmeiss die fäden immer weg - mmm - vielleicht sollte ich die doch mal alle sammeln ;0)
    lg von der numi

    AntwortenLöschen
  5. Hallo Ines, das ist ja ne echt coole Idee. Gefäääällt mir sehr und die Grundidee kommt ins Denkarium. Also denn, let's rock...
    lG Silke

    AntwortenLöschen
  6. Liebe Ines,

    Dein Kopf ist so voller verrückter Ideen! *lach*
    Echt witzig diese Taschen, auf so was muss Frau erstmal kommen, bin ja gespannt, ob das lange hält.
    Kannst du uns ja dann mal verraten. Bunt und wild, fast wie du, also perfekt für dich!

    Herzlichste Grüße
    Janin

    AntwortenLöschen
  7. Liebe Ines,
    auf diese Idee wäre ich nicht gekommen. Auch ich schmeiß die Fäden immer weg. Aber bei Fitzelchen von Stoff benehme ich mich ähnlich schäbisch wie du : ))) Vor allem seitdem ich die Nähmalerei mit Applikationen entdeckt habe...
    Du hast wunderschön gedichtet. Das kann ich so überüberüberhaupt nicht.
    GLG Uli

    AntwortenLöschen
  8. Das ist doch mal wieder eine 100 %ige Ines-Idee! Irre!!! Also, nicht, dass ich Dich für irre halte... obwohl, so ein bisschen vielleicht.... *duckundweg*
    Muss nochmal fragen: Habt ihr das Video in der Dunkelkammer gedreht? Oder werden meine Augen immer schlechter...? *seufz*
    Bevor hier ein falscher Eindruck entsteht (und für die Verwandtschaft): ich finde das echt eine tolle Idee, bin aber gespannt auf Deinen Erfahrungsbericht, wie lange die Fäden da bleiben, wo sie hingehören...
    Ganz liebe Grüße,
    Marlies
    P.S.: Hast Du Deinen Presseausweis schon bestellt?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Aber Schnuckelchen, ich bestehe darauf irre genannt zu werden
      Ähm, ja wegen der Fotos, die waren alle eher dunkel und ich habe aufgehellt, das "Video" ist einfach so "passiert" von google aus den Fotos gemacht und mein technisches Verständnis hat mich gar furchtbar im Stich gelassen das aufzuhellen... ok viel Lust mich damit zu beschäftigen hatte ich auch nicht.
      Schmatzer,
      Ines

      Löschen
  9. Gegenbesuch!
    Ich fasse es nicht! Du hast nicht wirklich einen kompletten Post gedichtet, oder?! Bist du Pumuckels Reinkarnation? Ich bin ja immer noch ein PumuckelFan (leider kein ElvisFan ;-))
    Deine Experimente sind wirklich cool!
    Liebe Grüße,
    Kathrin

    AntwortenLöschen
  10. Toll deine Fadenresteverwertung, solche Sachen finde ich super.
    Liebe Grüsse
    Angy

    AntwortenLöschen
  11. Wie genial ist das denn!!!!!!!!!!!!!!!!! Auch Dein Gedicht dazu - toll! Hat richtig Spaß gemacht, zu sehen und zu lesen.
    LG ZamJu

    AntwortenLöschen
  12. Wie genial ist das den bitte. Total gut nicht nur die Täschchen, dann noch der Post gereimt.
    Liebe Grüße,
    Petra

    AntwortenLöschen
  13. Ja, endlich! Ich hab` heut auch dran gedacht, dass man eigentlich posten muss, dass Elvis heute 80 geworden wäre! Wenigstens Du liebe Ines denkst daran! Das freut mich jetzt sehr!
    Cool was Du aus den Fäden gemacht hast. Andere schmeißen sie in die Ecke! Du experimentierst damit in Deinem "Nählabor", und bringst gar schicke Täschchen hervor!
    Das reimt sich ja *hihi! Ich merk schon Deine Verse sind ansteckend!!!

    Schönen Abend noch!
    Ganz liebe Grüße an Dich :-))
    Christiane

    AntwortenLöschen
  14. Das ist ja mal wieder eine klasse und typische Inesidee. Ich bin immer wieder erstaunt, aus was du etwas Tolles kreierst. Also, ich schmeiß diese Fäden ja immer weg...
    Wie bist du nur auf die Idee gekommen sie aufzuheben???? Ich meine, dafür braucht man ja nicht nur so ein zwei.
    Eine gute Nacht wünsche ich dir
    Wiebke (die endlich wieder Internet hat)

    AntwortenLöschen