Mittwoch, 28. Januar 2015

Schnabelinas feines Mützchen

Bevor der Winter vorbei ist, will ich noch unbedingt die Mützen , die ich sofort nach Erscheinen der Anleitung der wunderbaren Rosi (Schnabelina) genäht habe, zeigen.... vielleicht sind sogar schon beide verloren gegangen, denn wie mir berichtet wurde, sind sie häufig im Einsatz und heiß geliebt.
Übrigens auch bei mir, denn sie sind einfach wunderbar zu nähen und sehen, wie ich finde einfach klasse aus. Nummer eins habe ich vergessen selbst aufs Foto zu bannen und so hat mir meine Schwester ausgeholfen. Dankeschön du Liebe... du warst so schnell und ich habe so getrödelt... *g*.
Hier die Mitz für meine Nichte (hab ich schon gesagt, wie toll ich es finde, dass man sie wenden kann?):





Die Nummer zwei ging mal an einen Jungen, für Jungs hab ich ja eher wenig zu nähen, aber auch hier bin ich begeistert. Sein Papa hatte mir erzählt, dass jede Mütze "tratzt" na da haben wir gemeinsam Abhilfe geschaffen... Tada!
Diese Mütze "tratzt" nicht. Juhu.





Verlinkt wird auch, zu Meitlisache und "Trommelwirbel": zu made for Boys

Habt einen schönen Tag,
eure Ines

Dienstag, 27. Januar 2015

Kissen in PINK


Weihnachten ist bald ja schon eine Weile her.
Ich habe auch wirklich wenige Weihnachtsgeschenke genäht... oder war es nur eins???
Na egal, gezeigt habe ich dieses Kissen jedenfalls noch nicht. Verwerflich.
Es ist eine Art Gutschein für einen Quilt, in diesen Farben und mit diesen Stoffen (zumindest die, die den Rand bilden. Der Rückseitenstoff und das Quadrat in der Mitte eignen sich nicht soooooooooo super und sind für Patchworkarbeiten eher ungeeignet, da sehr grob gewebt, außerdem hatte ich mir die Buchstaben kleiner vorgestellt. Na so ist das eben, wenn Frau im Internet einkauft *g*.
Erkennt jemand, was die Lieblingsfarbe meiner Tochter ist....
übrigens war es keine schlechte Idee erst mal nur das Kissen zu versauen, denn den pink/grünen Augenstoff werde ich zur Freude einer hier nicht namentlich genannten Bloggerin wohl weg lassen, wobei ich nicht unerwähnt lassen will, dass die Augen sich scheinbar im Regal vermehren, denn ich hatte jeweils nur einen Meter... ehrlich. ;-)
Aber so finde ich, dass die Stoffe recht gut zusammenpassen, hatte auch schon ein Konzept, aber inzwischen bin ich wieder unschlüssig und überlege mir Spielereien, die ich dann vermutlich sehr schlecht umsetzen kann.... ich hab´s manchmal wirklich nicht leicht mit mir... *g*

So, lange Rede kurzer Sinn:
das Kissen geht zum Creadienstag hin.
Ich wünsche euch ´ne schöne Woche,
die letzte dieser Januarepoche...
;-)


 





 Ich hab so bissl rumgequiltet, das "S" ist eigentlich sehr schön plastisch geworden,
aber leider schlecht aufs Bild zu bringen.
Fröhliche Grüße
eure
Ines

Nachtrag: wie konnte ich nur so unaufmerksam sein, die liebe pink liebende Steffi hat das Kissen entdeckt und mich erinnert, dass sie auch in diesem Jahr eine gemütliche Kissenparty 2015 veranstaltet.... Ich Schussel ich... na klar geht es jetzt da noch hin... *g*
Danke Steffi.



Donnerstag, 22. Januar 2015

Frauen freun sich an der Nadel...

Hä? 
wie jetzt... Frauen freun sich an der Nadel? 

ja ihr lest richtig. 
eine Studie ergab, dass immer mehr Frauen an der Nadel hängen....
(es gibt sogar welche, die der Polizei gegenüber erwähnen, dass sie "nur" Stoff gekauft hätten- ehrlich)

66 Prozent der Damenwelt über 14 gab Handarbeit als Hobby an.
ja ok, das ist ein breit gefächerter Begriff, aber "an der Nadel" hängen schon einige 
ich könnt jetzt aufzählen....

Nadeln zum Nähen,
Nadeln zum Sticken,
Nadeln zum Stricken,
Nadeln zum Häkeln
.
.
.
 (ich denke an Forrest Gump ihr wisst schon, die Szene mit den Shrimps ;-))

Naja und was für den lieben Baba die Shrimps, sind wohl für mich die Nadeln.
Genau da liegt dann auch mein Hauptinteresse na gut, auch an Neuigkeiten werde ich wohl nicht vorbei rennen.... jaja so isse... immer neugierig... kann doch nicht falsch sein... oder?????

Ja aber warum will ich euch von nadelgeplagten Weibern (nebenbei über 90% der Creativabesucher) berichten, gehören doch fast alle, die hier vorbei schauen selbst zu eben dieser Gattung... *g*

Nun, ich will ja keinen langweilen, aber YES ich werde auf die Creativa nach Dortmund reisen
18. - 23. März 2015 
in der Messe Westfalenhallen Dortmund

ja ich habe es diese Woche schon mal berichtet,
jedoch, wenn einer dichtet,
sagt er längst nicht alles so,
wie er wöllt', und ist nicht froh.....

Hilfeeeeeeeeeee es passiert schon wieder... neneneneneneeeeeeeeeeee
heute KEIN Gedicht.
sonst sag ich die Hälfte wieder nicht... ;-)

Zurück zum Thema, ich sag euch, da steppt der Bär, 
ja auch der Teddybär: Exklusiv am 21. und 22.März gibt es den Puppen und Bärenmarkt in Halle 3B.
Vielleicht will sich ja eine meiner Leserinnen daraufhin doch noch kurzfristig überlegen, ob sie nicht dringend kommen MUSS *g*

Der Umsatz, der mit Stoffen gemacht wurde ist wohl um 20% gestiegen,
ich hoffe sehr, dass ich das nicht alleine war....



Wer hier liest, liest auch bei vielen Anderen, 
weshalb ich hier auch um euch nicht zu langweilen nicht alles erzählen will,
aber eines will ich als bekennende Naschkatze mit einer Vorliebe für Lakritz doch noch sagen:
es wird eine Ausstellung
„Mode aus Lakritz“ 
der Designerin
Luisa Verfürth
geben.
Wie coooool ist das denn bitte.... die wär mir ja immer zu klein auch wenn ich gerade mal nicht eine Figurveränderung vorgenommen hätte, so hätte ich sicher mindestens die Hälfte des Kleides weggenascht,
hihi und spätestens danach würde das Kleidchen sowieso nicht mehr passen.
In diesem Sinne wünsche ich euch ein schönes Wochenende 
nascht gut!
ähm
machts gut!

eure Ines

Das schöne Bild und die Daten wurden für Blogger zu eurer und unserer Information vom Marketingteam der Dortmunder Westfalenhallen zur Verfügung gestellt.

Damit ist dies eindeutig eine Werbung für die Creativa,
sozusagen Vorfreudewerbung... *grinsübersganzegesicht*

Ovipatchwork

eine Hülle wollt ich haben
eine Hülle die muss sein
an dem Anblick sich dann laben
und den eBook Reader rein

die Technik hab ich hier geseh'n
die musst bei mir dann auch gescheh'n
mit Overlock und Resten, vielen
konnte ich so prima spielen

faul war ich natürlich auch
"ein Konzept ich gar nicht brauch" 
dacht ich mir und legte los
doch dann war'n die Stücke groß
die ich da nur noch gebraucht 
oh da hat mein Kopf geraucht
aber pfiffig fand ich dann
Rest an Rest - und war schon dran
Hatte ich einst hier genäht
wie ihr hier auch schon mal seht
Kissen sind daraus geworden
und was übrig, lies sich horten
lies sich für's Hüllchen prima nehmen 
muss ich mich jetzt gar nicht schämen... 
Find' es gut und find' es toll
finde es gar wundervoll
Vliesreste und vieles mehr
bekommen wunderbare Ehr'.





Hier nochmal mit seinem Freund,
dass es nicht alleine träumt.




Ich gebe zu, es ist schon schwer,
wem gebührt die größre Ehr'
welches von den beiden Stücken
erregt nun größeres Entzücken?????
Ich zeig es hin nun schnell bei Rums,
wohin ich hüpf mit einem "plums"
Denn eine Hülle ist für mich,
welche genau, entscheidet sich.
Ich wink euch zu, sag haltet aus....
schon morgen fliegt die Woche raus... *g*
Eure Ines



Mittwoch, 21. Januar 2015

Creativaaaaaaaaaaa- Jaaaaaaaaaaaaaaaa!

Zur Creativa geht´s bald hin,
weil wir dir Kreativen sin´.
wir schauen dort was neu es gibt,
sind sicher oft dann "schockverliebt".
 
Im März wird dort man alle treffen,
die kreativ sind, auch für Neffen.
am 18. beginnt die große Sause
bis 22. ganz ohne Pause.
 
Gar bunt und schrill, ideenreich,
was du auch suchst du find´st es gleich,
vielleicht nicht gleich findest du´s dort,
sind doch recht viele da vor Ort.
 
... und noch viel mehr gibt´s zu entdecken,
da braucht´s viel Zeit, das abzuchecken.
Die Trends, die neuen und die alten,
kaum einer kann sich da noch halten,
 
Das Quilten liegt mir grad am Herzen,
darüber will ich gar nicht scherzen,
 Holz, Keramik, Wolle, Stoff,
ist, was ich dort zu finden hoff´,
auch alles was ich noch nicht kenne,
ist´s wo ich wie ein Huhn hin renne.
 
Was ist denn das? Kann ich das auch?
Ist´s das, was ich in Zukunft brauch?
Die Fragen purzeln auf mich ein,
was soll es für die Zukunft sein?
Was soll vom Hirn zur Hand sich wagen,
das kann danach ich euch dann sagen.
 
Was ich dort sah werd´ ich berichten
vielleicht werd´ ich auch wieder dichten.
Eines ist auch heut´ schon wahr,
ich werde staunen, das ist klar.
 
Fröhliche Grüße
Ines
 
 
 
 

Dienstag, 20. Januar 2015

Dreiecke


Wie versprochen heute die fröhliche Entstehungsgeschichte dieser E-Reader Tasche.







Hier habe ich vor einiger Zeit diese farbenfrohen Dreiecke gesehen und war restlos begeistert.
Au ja, Reste verwerten und dann noch so fröhlich bunt.
Allerdings hatte ich großen Respekt vor all den kleinen Teilen.
Mein schlechtes Englisch ließ mich vermuten, dass bei den gezeigten Dreiecken die Seitenlänge 3 cm beträgt und ich fand das dann schon ganz schön winzig.
Also habe ich beschlossen, meine Dreiecke mit einer Seitenlänge von 4 cm zu zuschneiden.
Gedacht, getan, mit einiger Hirnakrobatik konnte ich mich sogar erinnern, wie man so ein Dreieck konstruiert und schnitt mir eine Pappschablone.
Voller Freude habe ich mit den ersten Stoffresten angefangen, die ersten 8-10 Paare zusammengenäht, auseinander gebügelt und sehr gewissenhaft die überstehenden Ecken abgeschnitten.
Das sah schon mal sehr gut aus.
Ja... ähm, blöd, Schritt 2 war irgendwie nicht möglich.
Irgendwie passte gar nix zusammen.
*staun*
Also habe ich die Aktion für den Moment beendet und das Internet bemüht.
Ja, ok, hätte man sich ja auch mal eher schlau machen können, die Ecken müssen dran bleiben.
Eigentlich auch irgendwie logisch... aber dafür müsste die Ines eben ihr Hirn benutzen.
Gut, also nochmal viele zugeschnitten und ein wenig genäht und gebügelt.
Aber doch eigentlich total schade um die schon fertigen Ausschussteile. 
Da hatte ich die Idee, sie einfach im Wechsel dazwischen zu nähen... 
Na, das war dann schon eine ganz ordentliche Schlange und verpflichtete gewissermaßen zu der gleichen Menge Dreiecke in allen anderen Reihen.
Also: pro Reihe, pro Farbe 19 Dreiecke. Ohoh. 38 Dreiecke pro Reihe. Klasse Idee.
Aber einmal angefangen... ich wollte es eben.
Eine Hülle  für ein Kindle paperwithe sollte entstehen.
Fast fertig musste ich feststellen, dass eine Reihe mehr, sicher besser gewesen wäre und so habe ich nochmal aufgetrennt und eine weitere Reihe angestückelt.
Dann habe ich alles fertig gemacht, getestet....... und siehe da-
.
.
.
.
.
.
- es passte nicht besser als vorher.
.
.
.
Mein dummes Gesicht war sicher Gold wert.
Nochmal auftrennen???????
Och neeeeeeeee, och manno.
.
.
.
.
Dann die beste Idee aller Zeiten 
und
Merke:
wenn du die Hülle verlängerst, empfiehlt es sich das Futter auch zu verlängern.....
.
hätte wieder keiner gedacht, gelle????
.
Aber ob ihr es jetzt glaubt oder nicht, DAS war tatsächlich des Rätsels Lösung.
Tada!!!!
Nur einen kompletten Samstag und über 400 Einzelteile später....
-mit Lachtränen über mich in den Augenwinkeln-
ist das mein Ergebnis und ich bin ein wenig stolz...


 Deshalb darf das Täschchen jetzt auch zum Creadienstag.


Was ich euch auch nicht vorenthalten will, ist der "Spaß" von hinten... *lach*.


Meine 2. Halssocke nach der wunderbaren Anleitung der lieben Marlies ist auch fertig geworden und ich muss gestehen, dass ich mich, über die Größenempfehlung hinweggesetzt habe, mit dem Erfolg, dass die Socke nur mit Gewalt über den Kopf des Tochterkindes passt, was noch etwas Nacharbeit erfordert... *schmoll*




Ansonsten muss ich hier mal klar machen, dass dies hier KEINE Dauerwerbeveranstaltung für 
Frau "G'macht in Oberbayern" ist - nur falls der Eindruck entstehen sollte. *g*

Ich wünsche einen fröhlichen Dienstag,
eure Ines

Donnerstag, 15. Januar 2015

Warm soll es sein

Frieren find ich gar nicht fein,
schön warm soll es mir immer sein,
drum strickte diese Wärmer ich,
ganz alleine nur für mich.
 
Sie wärmen Bein, sie wärmen Arm,
so frier ich nicht und bleib schön warm.
Dazu bleibt nix mehr zu sagen
falls ihr es wollt, könnt ihr gern fragen.
 
Doch eines noch so auf die Schnelle,
beim Stricken bin ich gar nicht helle,
ganz langsam geht es da voran,
weil ich nicht so gut stricken kann.
Aber dieses Garn ist dick,
dass sogar ich gerne strick.
An einem Tag war es vollbracht,
ich sag euch, das Spaß gemacht.
 
 
Zu Rums geh ich und sag Ade,
dass ihr hier wart find ich schee.
 
Ines

Dienstag, 13. Januar 2015

Mitgefangen, mitgehangen ;-)

Was ist denn das bitte schön wieder für ein Titel für einen Post???? 

Gut einige von euch werden, wenn sie das Bild sehen, schon Böses ahnen.
Hier hatte ich meinen "gefühlten" Bloggeburtstag erwähnt, einfach, weil ich interessant fand, was innerhalb eines Jahres so alles geschehen ist, wovon ich nicht zu träumen gewagt hätte...-nächstes Jahr wird dann nur noch der "Echte" gefeiert, falls ich daran denken sollte-
Aber zurück zu meiner gefühlten Macke... ;-)
Ich wollte euch Teil haben lassen.
Aber wie sprach Zeus?
Nur eine Kleinigkeit, weil ich es natürlich mal wieder selber fast verpennt hätte.   
So nach dem Motto... oh, schon morgen.

- hier ein sozusagen Zwischen P.S. - die Verlosung ist am 10. beendet gewesen, weshalb es überschaubar war für 7 liebe Mädels Eines zu fertigen... sorry, wenn es unklar war...
P.S. ende. ;-) -

Ich wollte eigentlich aus dem Stoff solche Körbchen für euch nähen und quilten, aber wie es manchmal so ist, habe ich dann bemerkt, dass die Wirkung dahin wäre.
Da ich einige liebe Menschen hier kenne, die immer artig einen Kommentar schreiben, war es sicher auch in diesem Fall so und sie hofften, dass der Kelch an ihnen vorüber ginge und sie dieses eigenartige Etwas nicht in Empfang nehmen müssten.... PFEIFENDECKEL !!!!
Jeder, der einen Kommentar hinterlassen hat, muss eins nehmen... ha.



Wer von euch jetzt natürlich gerne trotzdem ein solcher Körbchen hätte, dem werde ich es noch vervollständigen. Versprochen.


Weil ich auch gerade so schön dabei bin, die Gelegenheit so günstig ist, muss ich doch auch gleich meinem beinahe legendärem Geiz alle Ehre machen und den Mädels die ich sowieso bald treffe sagen, dass ich mir das Porto sparen werde... *g*....
Ist ja viel schöner, wenn ich euch das persönlich überreichen kann und ihr es mir bei Nichtgefallen postwendend und ebenso persönlich um die Ohren pfeffern könnt... *schallendlach*....
So genug von irgendwelchen imaginären Geburtstagen.
Ein echter Bloggeburtstag war in der letzten Woche, G'macht in Oberbayern ist ein Jahr alt geworden und die liebe Marlies hat uns endlich zu meiner übergroßen Freude die Anleitung zu ihrer viel geliebten Halssocke zur Verfügung gestellt und Lemming Ines hat sie noch am gleichen Tag getestet:



Für meinen Prototyp ganz gut gelungen, oder ????
Ach ja ... schaut mal bei Marlies vorbei, zum Einen gibt's auch Geschenke, vor allem aber lohnt es sich immer...
Tolle Sachen geschickt präsentiert und sowas von witzig erzählt.... ach was, guckt selber.

Für heute genug von mir, 
ich spring noch kurz zum Creadienstag rum...
und wünsche euch eine schöne Woche.
Fröhliche Grüße
Ines

Donnerstag, 8. Januar 2015

Fadentaschen

 Heut will ich einmal fröhlich zeigen,
wozu wir Geizigen so neigen.
Beim Nähen fällt ja soviel an,
mit dem man nichts mehr anstell'n kann.
Zum Beispiel all die Fadenenden, 
halt stets voll Frust ich in den Händen.
Zu schade ist's, die Mischung bunt,
für manches Grübeln war's der Grund.

Die Flügel für die Elfe hier
mit Zickzackstich, so dacht ich mir,
hab ich sie einst in Form gezwungen,
so halbwegs ist dies auch gelungen.



Da es mir keine Ruhe lies,
las ich was über Soluvlies,
recht schnell war dieses auch bestellt,
es sogar sein Versprechen hält.


Die Fäden zwischen Vlies und Stoff,
wobei ich eifrig darauf hoff,


dass später es auch wirklich geht,
ganz so wie es beschrieben steht.


Auch von unsichtbarem Garn,
hab ich schon einiges erfahr'n.


Doch daran hab ich nicht gedacht,
hab mit weißem rumgemacht.


Kästchen hab ich hier gesteppt,
das hat es etwas aufgepeppt.


Dann schnell ein Täschchen draus gemacht,
das war super schnell vollbracht.


Mit Wasser löst es sich schnell auf,
das kippt man einfach obendrauf.
Wäscht dann alles richtig raus,
so sieht es dann später aus:



Dieses Täschchen ist für mich 
und deshalb, Leute, rumse ich.


Was ihr hier noch als Folge seht,
mir nicht mehr zur Verfügung steht,
schon lange sind die hier verschenkt,
ich hoffe, dass man an mich denkt,

Wenn diese hier aus Jeans gemacht,
aus so mancher Tasche lacht.


Hier hält man in seinen Händen,
was der Stoff an seinen Enden
immer dann verliert ganz promt, 
wenn er frisch vom Waschen kommt.


Hier nochmal vom Nähgarn Rest, 
was sich auch gut verwurschteln lässt.


Oh mann das ist ja wohl zum piepen,
das Knopfloch muss ich echt noch üben. 



Macht's schön gut
eure
Ines


P.S. Denkt schön dran, dass DER King heute 80 geworden wäre... ;-)

Elvis Presley in Jailhouse Rock (1957)
Quelle: Wikipedia

-hihi wahrscheinlich kommt sowieso keiner drumrum.... *prust*-

Dienstag, 6. Januar 2015

G´schlaucht - mal wieder-


Hier lümmelt, nun sagen wir mal ganz salopp: schon länger, ein kleiner Berg fertiger Fotos rum und wartet darauf, von euch gelobt zu werden.

Dabei (auweia, das wird wiedermal das reine Abgeschweife) fällt mir der schöne Brauch des Christbaumlobens ein, von dem mir meine Nachbarin erzählt hat, dabei geht man am 1. Weihnachtfeiertag von Haus zu Haus (eher wohl zu denen von Bekannten, Freunden, Verwandten, Nachbarn), begehrt Einlass um den Baum zu bestaunen. Für jedes Mal "staunen" gibt es dann ein Schnäpschen...
Uiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiii!
DA staune ICH
Finde aber, dass das ein lustiger Brauch ist.


Nochmal zum Thema "Loben". Das will ich schon länger hier mal erzählen.
Meiner lieben Familie ist hier oft zu viel Text, was meinen Herrn Papa zu der Aussage kommen lies:
 "da liest man ja länger, als das Schreiben gedauert hat"
Meine Schwester hat auch schon gebeichtet, dass sie oft nur die Bilder anschaut, manchmal den Text liest und eher ganz selten eure, mir so wichtigen, Kommentare....
Natürlich war ich neugierig und wollte gern wissen, wann sie denn Interesse an euren Meinungen hat.
Haha... und da erzählt sie mir doch gleich, immer, wenn ich was zeige, von dem sie nicht weiß, was es ist, oder wenn es ihr gar zu doof vorkommt, will sie gerne wissen, ob ihr dann wirklich noch eine Idee habt, was DARAN zu loben sei....
dafür:

Danke!

Aber zurück zum Thema.
Fahrradschlauch, ich kann es nicht lassen.
Ab und zu muss es einfach sein.
Neu gelernt habe ich, dass es eine 100er Ledernadel sein muss, die sehr schnell stumpf wird, was sich extrem auf die Stiche auswirkt. Die Fadenspannung voll auf, gern auch eher hochwertiges oder sogar dickes Garn und dann läuft die Näherei (mit etwas Glück) wie am Schnürchen.
Die Sache mit den Reifen kann man machen, ist aber nochmal etwas schwieriger und ich glaube, die Wenigsten unter uns wollen das ihrer Maschine zumuten.
So was soll ich noch lange labern, schaut selber:











Ok.
Das waren jetzt ein paar Bilder mehr, aber das schwarze Zeugs ist einfach schlecht zu knipsen... ;-)
Habt einen schönen Creadienstag
Ines

Christiane hat mich auf ihre like-2-bike- Party eingeladen, da bin ich doch gern dabei.


Weil es nun aber gar nicht soooooooooooo viele Abschweifungen gegeben hat, muss ich mir mal das Hintenanhängen abschauen und möchte -kann das Zufall sein-, der Besitzerin einiger dieser Täschchen zu ihrem heutigen 1. Bloggeburtstag gratulieren.

Dafür habe ich dieses Schweinchen gestickt (das erste seiner Art) und bin in einem neuen Fieber, seit ich letztes Jahr bei Susanne der Selbermacherin sowelches Gestichel gesehen hatte, war ich auf der Suche nach dem richtigen Stoff und tatsächlich tat sich der "Himmel" auf und im Weihnachtspäckchen meiner Tante fand sich dieser.....


Huch nun aber wieder zurück zum Geburtstagskind:


Liebe Marlies,
G'macht in Oberbayern ist der Hit,
da muss ich schaun, da muss ich mit.
Dass es dich gibt ist eine Freude,
das sag'n heut sicher viele Leute.
Ich freu mich sehr, dass ich dich kenne,
gibt es 'nen Post, ich immer renne,
Oh die Marlies schreibt so schön,
das muss ich sofort lesen geh'n.
da muss ich meinen Senf zu schreiben,
das lass ich nur ganz selten bleiben....
Ich wünsche mir, mach weiter so,
du machst mir viele Tage froh....
Mein Glückwunsch so dich heut erreicht
doch eh er um die Ecke schleicht,
geb ich ihm mit noch liebe Grüße,
die schmeißt er dir dann vor die Füße... *g*

Ganz herzliche Mitfreufeiertagsbloggeburtstagsgrüße

vom Beinaheblogzwilling
Ines





Donnerstag, 1. Januar 2015

Körbchen für jede Gelegenheit...



Begrüßt das neue Jahr mit mir,
schon länger stand es vor der Tür,
Jetzt kommt es freudig mit herein,
so wünsch ich´s mir, so soll es sein.

Das Alte hat sich weggeschlichen,
doch wird´s in Köpfen nicht gestrichen,
bei manchem wär es wohl nicht schlecht,
da gebt ihr mir ganz sicher Recht,

Doch vieles, sehr, das Blogger sein,
gehört in unsre Leben rein.
Das und noch ´ne Menge mehr,
brauchen wir inzwischen sehr.

Es gibt, da geht es mir wie euch,
´nen Haufen Kram, ´nen Haufen Zeuch, ;-)
man bequatscht mit euch es gut,
egal ob Tasche, Jacke, Hut.

Drum wünsch ich uns für dieses Jahr,
dass es bleibt, so wie es war,
dass die große Bloggermeute
sich selbst bleibt eine wahre Freude.

Aus der Freude mitgebracht,
damit nicht nur mein Herzchen lacht,
hab ich wie hier gezeigt noch mehr
denn die gefall´n mir wirklich sehr.

Hier hatt` ich´s grad so gedacht,
wer´s so will, dem wird´s so gemacht,
wenn er denn der Gewinner wär´,
so wär mir das ´ne große Ehr.


 Der Nikolaus hat die gebracht
zu Nachbarn, hat er gut gemacht.





bei diesem habe ich probiert,
das Freihandquilten, ungeniert.



Diese gehör´n der lieben Schwester,
es warn von ihrer Tasche Rester,
von dem Stoff, den sie so mag,
so sieht sie ihn jetzt jeden Tag.




Hier aus dickem Gobelin,
lass ich den Mann von Dannen zieh´n,
Auf dass er kommt auch dieses Jahr
mit viel Geschenken, wunderbar.
Doch guter Mann lass dir ruhig Zeit,
Weihnachten ist ja noch so weit....
*prust*



Nun wünsch ich euch ein gutes Jahr,
voller Gesundheit, ist ja klar,
Zufrieden sollt ihr stetig sein
und fühlt für nix euch je zu klein.
Mit ganz herzlichen Neujahrsgrüßen
eure Ines