Montag, 14. März 2016

Geldbeutel von Farbenmixers 3.

Wie schnell geht die Zeit vorbei,
jetzt sind wir schon  bei Woche drei.
Den Geldbeutel, den schaff ich locker,
der haut mich sicher nicht vom Hocker,
so dacht ich mir, das mach ich schon,
doch für Arroganz gab´s Lohn.
Gar viele gleiche Teile sind´s
da denke ich mir jaja ich find´s,
viel besser wenn sie sind verschieden
und hab sie gleich so zugeschnieden... *g*
Los geht´s mit: Schnittteil Nummer 2,
das nehm´ ich mir, bin gleich dabei.
Ein Münzfach, ja das sind wohl alle, 
erst später merkt ich diese Falle.
Ein Münzfach, das liegt bei mir innen,
ok man sollte was drauf pinnen,
doch das weckt die Ines nicht,
frohlockend ist ihr Strahlgesicht.
Entsetzen fordert sogleich Raum,
ich bin verblüfft, ich fass es kaum,
denn da oh Schreck auf  Seite sieben,
da steht tatsächlich dort geschrieben,
"die beiden andren Außenteile"
das zu prüfen ich gleich eile,
oh da sind sie ALLE vier,
sie liegen jungfräulich noch hier.
Oh, Schreck was mach ich, ach egal,
ich näh das später noch einmal,
Such neuen Stoff für außen nun,
dann habe doppelt ich zu tun.
Nun seht ihr hier gleich deren zwei,
der Schreck ist jetzt auch schon vorbei. 


Dies also das erste Stück,
nur entstanden durch mein "Glück"
Das ich nen Knoten hatt´ im Kopf
das ich mit Fehlern sogleich "stopf".


Auch innen Farbenfroh und wild,
das seht ihr hier auf diesem Bild:


und hier auch gleich noch Seite 2,
Familie Pinguin dabei.
Das Bügelbild vom Helgalein,
das passt dazu so richtig fein.
Mein Ohrring, den ich nicht mehr trage,
hängt am Zipper ohne Klage.


...und hier nun seht ihr wunderbar, 
das Täschchen, wie geplant es war.
"fliegende Gänse" darüber zieh´n,,
ganz freundlich in Lila und auf Grün.


innen sehr bunt und farbenfroh,
schaut ihr unten, genau so:


Zu Emma geht erneut die Reise,
wo ich mit euch das Frühstück speise.

Macht´s euch lustig,
Ines



Kommentare:

  1. Nur gut dass du dich verguckt hast...jetzt hast du gleich zwei schöne Geldbeutel, toll!
    Liebe Grüße,
    Lee

    AntwortenLöschen
  2. Ich habe zwar nicht ganz verstanden, was jetzt genau bei no.1 schief gelaufen ist, aber egal, beide sehen einfach klasse aus.
    Lg kristina

    AntwortenLöschen
  3. Da hast du ja zwei Klasse Geldbörsen genäht, auch wenn bei Nr.1 etwas schief gelaufen ist.

    LG Marita

    AntwortenLöschen
  4. Liebstes Inesselchen,

    war wohl ähnlich verwirrend wie die Fünffachtasche, oder? *gg*
    Aber so hast du jetzt wenigstens zwei tolle Geldbeutel - und einer sogar mit den fliegenden Gänsen, super!
    Und ich freue mich natürlich, dass der Pinguin so ein schönes Zuause gefunden hat ... *freu*

    Allerliebste Grüße
    Helga, die sich vielleicht mal an die Zirkeltasche machen sollte - und vielleicht wirklich besser ohne RV in der Klappe ... *lach*

    AntwortenLöschen
  5. Gleich zwei und das noch ausbersehen, sehr hübsch.
    Lieben Gruß,
    Petra

    AntwortenLöschen
  6. Jaja, die einfachen Dinge haben es meistens faustdick hinter den Ohren. :-) Sehen aber beide superschön aus! Farbenfroh ist immer gut. :-)
    LG Micha

    AntwortenLöschen
  7. Ich fand ihn auch ein bisschen knifflig zu nähen, weil er eben so klein ist. Deine 2 gefallen mir sehr gut. Richtig schön farbenfroh.
    Liebe Grüße
    gusta

    AntwortenLöschen
  8. Liebe Ines,
    am Ende ist alles gut geworden und deine beiden Geldbeutel sind richtig super!
    LG
    Heike

    AntwortenLöschen
  9. Hallo Ines, toller Text und super hübsch geworden Deine beiden Exemplare :-) VG Jasmin

    AntwortenLöschen
  10. Ich hab auch nicht ganz recht vertehen können, wo der Fehler lag, aber es sind tatsächlich 2 wunderschöne Börsen entstanden!
    Liebe Grüße,
    Betty

    AntwortenLöschen