Mittwoch, 21. Februar 2018

Pop Up im Gruppenzwang

Was soll ich sagen, außer: was geht mich mein Gelaber von gestern an.
Aber von vorn. Es gibt bei Emma wieder ein Sew Along für die Taschenspieler CD Nummer 4.
Noch am Montag habe ich mit meiner großen Klappe behauptet, da mach ich diesmal nicht mit, mir sind Zwang und Druck zu groß, weil ich mich kenne und dann alle mit nähen will.
Tja und noch am gleichen Tag hatte ich die Idee die Reste der Reste an deren Verarbeitung ich gerade bin (dazu andermal mehr) zu verwenden.
Zuerst bin ich natürlich mal wieder über das Ziel hinaus geschossen und meine "Resteschlange" war spontan zu lang. Dann wollte ich schon mal wieder nicht mehr (nein, unentschlossen bin ich nicht).
Doch am Dienstag habe ich fröhlich getrennt und Jeans dazu gestückelt (vielleicht doch etwas zu stabil bzw. an den Kanten dann schon ordentlich dick).
Nun weiter ging die Pannenserie seit langem habe ich es mal wieder geschafft, den Reißverschluss verkehrt herum anzunähen. 
So habe ich doch 2 Tage mit dem einfachen Täschchen verbracht. Muss man auch erstmal können. ;-)
Dann habe ich noch 9 Knöpfe dran gebastelt, die von der ganz winzigen Sorte und 3 davon sind kaum zu erkennen...



 für "hinten" hatte ich mal so gar keine Idee für etwas "Passendes" und so habe ich es einfach gelassen. Was nich dran ist, versaut schon mal nix... ;-)

... und jetzt wird seit Ewigkeiten mal wieder verlinkt, 
mal schau´n, ob ich das noch kann.

Macht´s euch lustig,

fröhliche Grüße

Ines

Kommentare:

  1. Gnihi, Schwester im Herzen ;)
    Geht mir genauso wie Dir: "was geht mich mein Gelaber von gestern an"
    Ich wollte den Sew Along unbedingt nutzen, um endlich die Taschen zu nähen. Und nun??
    Nix. *grummel*
    Macht, nichts, bewundere ich Eure Werke.
    Sehr schöne Resteverwertung!
    Liebe Grüße,
    Sandra

    AntwortenLöschen
  2. Hihi Ines, ich ahnte es schon! Deine Popup ist aber auch Zuckersüß! Diese Knöpfchen...wie drollig!
    Ich bin mir nicht sicher ob ich alles nähen möchte, die Rollup erscheint mir z.B. als purer Stoffvernichter.Na mal sehen, ich bin da sowieso etwas zwangloser.Mir gefällt ein SewAlong übers Jahr verteilt besser irgendwie,aber man passt sich das Nähleben an seine Lustbarkeiten an;-)
    Liebe Grüße Petra

    AntwortenLöschen
  3. Die 2 Tage Mühe haben sich aber gelohnt, das Täschchen ist bezaubernd.
    LG Jaylyn

    AntwortenLöschen